FP International ist der weltweit führende Anbieter von Füllmaterialien: Verpacken von Chips, Baisers und Luftkissen in Kisten. Nachdem das Unternehmen enorm gewachsen war, mussten sie eine wichtige Entscheidung treffen: selbst in neue Lagerräume investieren oder die Arbeit auslagern. Schließlich landeten sie bei Curfs, welche FP mit einem professionellen Ansatz überzeugte.

Vom europäischen Hauptsitz in Heerlen, in den Niederlanden aus produziert FP International für eine Reihe bedeutender Vertriebshändler wie Fromm und Antalis. Diese haben wiederum die bol.coms, conrads und wehkamps dieser Welt als Kunden. Aber beispielsweise auch Autohersteller wie Toyota, der seine Ersatzteile gut geschützt versenden will. FP entwickelt und produziert innovative Verpackungsmaterialien und Verpackungsmaschinen.

Der physische Distributionsprozess von FP ist dadurch sehr umfangreich. Auf der Suche nach einem Logistikpartner landeten sie bei Curfs. Frank Pörteners, Director Operations Europe FP International, erzählt: “Service ist für uns der wichtigste Aspekt der Betriebsführung, insbesondere die Liefer-Zuverlässigkeit gegenüber den Kunden. Curfs hat uns mit seiner professionellen Herangehensweise an die bestehenden Prozesse am meisten beeindruckt und aktiv daran mitgewirkt und somit zu deren Optimierung beigetragen. Das Ergebnis ist, dass wir unsere Kunden besser als je zuvor beliefern können und für zukünftiges Wachstum bereit sind.”

 

Curfs Stories, FP International, Füllmaterialien: Verpacken von Chips, Baisers und Luftkissen in Kisten

Zusammenarbeit FP International und Curfs

Ein engagiertes Team arbeitet für FP innerhalb von Curfs. Sie sorgen dafür, dass der gesamte physische Produktionsprozess reibungslos abläuft. Von Lagerung, Distribution und Zollangelegenheiten bis hin zur Organisation von Retour-Sendungen. Curfs Logistics kümmert sich um die Lieferung der Rohmaterialien und am Ende der Produktionslinie ist der LKW bereit, die Produkte zum Lager in Gronsveld bei Maastricht in den Niederlanden zu transportieren und sich um die weitere Verarbeitung zu kümmern.

Die Mitarbeiter, die innerhalb von Curfs Logistics für den FP International-Prozess verantwortlich sind, absolvierten sogar ein mehrmonatiges Praktikum im Unternehmen. Auf diese Weise lernten sie in kurzer Zeit alle Einzelheiten kennen. Curfs und FP sind echte Partner und die Wege sind besonders kurz. Ändert sich bei FP etwas? Dann kann Curfs hierauf schnell reagieren. Und wenn es neue Möglichkeiten und Entwicklungen gibt, die für FP International relevant sind, teilt Curfs dieses Wissen. Dadurch kann Curfs schnell Anpassungen vornehmen, wenn sich bei FP etwas ändert. Gleichzeitig hält Curfs FP auch über neue Möglichkeiten und Entwicklungen auf dem Laufenden. Germaine Curfs: “Auf diese Weise stärken wir einander kontinuierlich. FP kann sich voll und ganz auf sein Kerngeschäft konzentrieren und wir kümmern uns um den Rest.”